Skip to main content

Energieklassen

Beim Kauf neuer Elektronik-Geräte wie Kühlschränke, Gefriertruhen usw. sollte man unbedingt auf die Energieklassen achten. Ein im Kauf günstiges Gerät kann sich sonst über die Jahre als Kostenfalle in Form eines Energiefressers herausstellen.

Es gibt dabei keine einheitliche übergreiffende Einteilung, sondern jede Geräteklasse hat eine eigene Einteilung. Somit ist auch bei energieintensiven Verbrauchen die Möglichkeit gegeben, die höchste Energieklasse zu erreichen. Die Einteilungen gibt es für Kühlgeräte und Gefriergeräte, Waschmaschinen, Wäschetrockner, Waschtrockner, Geschirrspülmaschinen, Elektrobackofen, Klimageräte.

Um überhaupt einen Überblick über die Energieklassen zu haben hier eine kleine Grafik:

An den Farben ist schon sichtbar, das die Energieklasse A die mit dem niedrigen Verbrauch ist, die Energieklasse G für Geräte mit mit hohem Verbrauch ist. Unbedingt beachten: Durch den technischen Fortschritt ist die Klasse A im Prinzip mittlerweile nur noch auf Platz 3 der sparsamste Energieklassen. Es gibt die neuen Energieklassen A+ sowie A++!

Eine gute Übersicht über die verschiedenen Energiesparlabels dort: stromeffizienz.de.


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *